Reiseplanung


Da die geplante kleine Weltreise noch etwas weiter entfernt ist, gibt es noch nicht so viel Lesestoff zum veröffentlichen. Doch meine Reise werde ich in diesem Jahr antreten, die ersten Buchungen sind auch schon passiert, also rückt das ganze Thema langsam aber sicher näher und es gibt auch endlich mal wieder etwas zu berichten. Meine Route habe ich im groben auch schon festgelegt. Die jeweiligen Reiseziele und was ich mir Vorort vorgenommen habe möchte ich euch hier zeigen. Ebenso möchte ich mit euch über das Thema Geld reden, da sicher jeder eine ausschweifende Reise quer durch die Welt machen würde, wenn da nicht das liebe Geld wäre, was hierbei wohl die größte Blockade ist.

Die Reihenfolge der Urlaubsziele kann sich definitiv noch verändern und die Ziele könnten sich auch noch ändern. Auf dem Beitragsbild zum Beispiel ist ein Ziel markiert, welches leider vorerst aus meiner Planung gefallen ist, aber vielleicht kommt es ja auch wieder auf die Reiseroute 🙂 Die Kosten die ich hier angebe sind nur Summen die ich für mich selbst definiert habe. Je nach Reiseart, Umfang und Zusätzen variieren die möglichen Kosten stark. Ich plane keine Pauschalreise, sondern freies Reisen, von Örtchen zu Örtchen treiben lassen, ich denke Vorort findet man die interessantesten Ziele, durch Gespräche oder durch andere Quellen direkt Vorort.

Als Startpunkt wird es eine Pauschalreise sein, um genauer zu sein eine Rundreise in Afrika. Die Idee für diese Reise hat ein Verwandter schon seit längerer Zeit, mit diesen werde ich diese mehrwöchige Tour unternehmen. Diese kleine Reise weicht etwas von den anderen ab, hierbei ist alles im Voraus geplant und auch vorab zu bezahlen, was bei den anderen Reiseabschnitten nicht zutreffend ist. Besuchen werden wir einige Nationalparks und viele weitere interessante Naturschauplätze die man im Süden Afrikanischen Kontinents findet. Dieser erste Teil meiner kleinen Weltreise lässt sich einfach mit einem Geldwert betiteln, 1.800 Euro werden hierfür fällig. Flug sowie zusätzlich nötige oder optionale Kosten sind hier noch nicht enthalten. Von Afrika aus geht es dann direkt weiter, ab diesem Zeitpunkt weitestgehend alleine.

Dieser zweite Teil wird vorerst definitiv der größte Teil meiner Reise sein. Ich möchte für einige Monate, mindestens ein Jahr lang, Work and Travel in Australien unternehmen. In Australien ist es aktuell bis zu zwei Jahren lang möglich, eventuell demnächst sogar drei Jahre lang, durch das Land zu reisen und dort auch zu arbeiten. Hierbei ist es natürlich auch möglich durchs arbeiten Geld zu verdienen, sonst wäre es nur mit großen Geldreserven möglich sich so lange Zeit in Australien aufzuhalten. Eine größere Summe finanzieller Mittel ist trotzdem nötig um Starten zu können Flug, Unterkünfte, ein Auto Vorort und Ausgaben für Versicherung sowie für ein Bankkonto. Ich plane 8.000 Euro ein um mir einen guten Start und ein Auto für meine Mobilität in diesem großen Land zu ermöglichen. Ebenso habe ich einen kleinen Puffer eingeplant, da ich nicht weiss wie gut die Arbeitsplatzsuche laufen wird. Starten möchte ich auf der östlichen Seite dieses Kontinents, dort wo aktuell leider die extremen Feuerbrände herrschen. Wie lange ich dort bleibe entscheidet sich Vorort, je besser es läuft mit der Arbeit in Australien je länger bleibe ich, wobei es hier auch Grenzen gibt durch die Einreisebestimmungen. Die Türen stehen erstmal offen was die Beschäftigungsmöglichkeiten angeht, man sollte sich hierbei aber auch für nichts zu schade sein. Ob nun Putzarbeiten, Erntehelfer, Straßenbau, Bürojob oder speziellere Aufgaben aus der IT-Branche, mit der richtigen Qualifizierung und dem nötigen Elan darf man fast alles Wahrnehmen und sollte auch nicht zu wählerisch sein. Durch die Arbeit kann man an sehr außergewöhnliche Orte gelangen und sich die Reise finanzieren. Ebenso gibt es sehr viele Angebote bei denen man zwar kein Geld erhält, aber dafür Verpflegung und Unterkunft gestellt wird. Auf diese Zeit bin ich schon sehr gespannt. Vom australischen Kontinent aus ist es nicht weit zu anderen schönen Reisezielen.

Nah an Australien sind folgende Länder und Inseln für mich sehr interessant: Samoa, Bali, Thailand und die philippinischen Inseln. In diesen Ländern ist es aus finanzieller Sicht meist nicht interessant Vorort zu arbeiten, aber oft gibt es die Möglichkeit gegen Verpflegung und Unterkunft zu arbeiten. Da ich mit keinen großen Einkünften Vorort rechne, plane ich für das Herumreisen und Erkunden einen möglichst großen Puffer ein, eine genaue Summe habe ich hierfür nicht, je mehr ich ansparen kann, vor der Reise und während der Arbeit in Australien, um so besser ist das. In den genannten Ländern kann man sehr günstig leben, also ist ein längerer Aufenthalt möglich, wenn man den Lebensstil einfach hält. Man muss sich dann eben mit etwas weniger begnügen, aber hat eben die Chance für längere Zeit diese fernen Orte zu erkunden und kennen zu lernen. Den Abschluss plane ich aktuell mit folgendem Vorhaben.

Während meines Studiums hatte ich bereits vor diese Reise zu unternehmen, habe dies aber leider nicht geschafft, nun möchte ich dies als letzte Etappe einplanen. Ziel sind die Seychellen Inseln, das exotische Luxusreiseziel. Urlaub oder gar Luxusurlaub ist nicht meine Absicht. Auf den Seychellen Inseln gibt es Naturschutzprojekte welche man unterstützen sollte. Es geht dabei um die Unterstützung beim erhalten der Natur dieser Inseln. Das Festland und die Küsten müssen von Müll befreit werden, ebenso müssen die tierischen Bewohner unterstützt und bewahrt werden. Um diese Projekte beim Naturschutz zu unterstützen gibt es verschiedene Anlaufstellen. Auch wenn es hier um gemeinnützige Unternehmungen geht, fallen stattliche Summen für einen mehrmonatigen Aufenthalt an. Mein Ziel sind 3 Monate Aufenthalt auf den Seychellen Inseln, Vollzeit für den Schutz der Natur. Die Agenturen rufen hierfür 5.000 bis 7.000 Euro auf, ob ich dieses Summen bis dahin ansparen kann wird sich zeigen. Entweder ich muss den Aufenthalt verkürzen oder einen Plan B finden.

So sieht meine aktuelle Planung aus, Startzeitpunkt ist Herbst diesen Jahres. Bis dahin heißt es Geldsparen und alles nötige organisieren, damit dieses Weltreise gelingen kann. Ich halte euch auf dem laufenden und freue mich über jedes Feedback.

Kategorien:AllgemeinSchlagwörter:, , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: