Eigene Projekte starten


Online habe ich schon viel gemacht, aber eine eigene Homepage oder etwas ähnliches hatte ich noch nie erstellt. Ebenso hatte ich nicht so viel Ahnung von Social Media Plattformen und schon gar nicht wie man diese für geschäftliche Zwecke nutzt. Meine Nutzung von jeglichen Onlineplattformen beschränkte sich auf den typischen privaten Umfang. Mein neuer Plan sieht aber vor das ich mir Online etwas aufbaue, etwas was mich auf meiner Reise um die Welt begleiten soll und am besten dabei noch ein paar Euro abwerfen soll, denn so eine kleine Weltreise kostet eine stolze Geldsumme. Um das umzusetzen habe ich mir vorgenommen einen Blog ins Leben zu rufen, das war die Option die sich direkt mit der Reise selbst verbinden lässt. Alles von Anfang bis Ende festhalten und teilen. Ich bin sicherlich nicht der erste der eine Weltreise macht und diese in irgendeiner Art festhält, aber wenn ich es nicht ausprobiere werde ich nie herausfinden ob sich Menschen für einen Blog von mir interessieren. Vielleicht führt das eine auch zum anderen und es entsteht aus dem eigentlichen schriftlichen Blog ein Video-Blog oder ein ganzer Kanal auf Youtube. Einfach machen, nicht zu viel zweifeln, denn im schlimmsten Fall ist es eine zusätzliche Erfahrung die ich gemacht habe und vielleicht irgendwann mal an anderer Stelle gebrauchen kann. Nicht viele können behaupten das sie einen online Auftritt haben und dort regelmäßig Beiträge veröffentlichen, somit dürfte das sicherlich auch im Lebenslauf eine positive Eintragung sein.

Meine ersten Ideen für mögliche Projekte waren folgende, ein Projekt aus meinem Studium wollte ich Fertig stellen und dies auf einer Internetseite, in Verbindung mit einem E-Book, veröffentlichen. Daran tüftle ich schon sehr lange, hatte aber bisher keine Idee was ich mit den gesammelten Informationen anstellen würde. Ich müsste die Informationen, welche ich über viele Jahre gesammelt habe, sortieren und veröffentlichen. Das habe ich bisher nie gemacht, die Informationen zu einem sehr persönlichen Problem sind noch unsortiert und nicht für eine Veröffentlichung geeignet im aktuellen Zustand. Es geht um Hautprobleme die mich schon sehr lange verfolgen, die fiesen Pickel die man mit der Pubertät bekommt, haben mich viele Jahre begleitet. Wie ich diese losgeworden bin und was ich alles ausprobiert habe, möchte ich weitergeben, damit andere nicht so lange mit Akne und diesen fiesen Eiterbläßchen kämpfen müssen. 

Aus Gesprächen mit anderen selbstständigen Arbeitern habe ich viele andere Möglichkeiten für flexible und mobile Verdienstmöglichkeiten kennengelernt. Zum Beispiel ein Buch schreiben, das klingt erstmal nach einer Sache die man nicht einfach mal so umsetzt, hierzu braucht man eine Idee und auch noch die Fähigkeit interessant zu schreiben. Aber ich behalte solche Möglichkeiten gerne im Hinterkopf, vielleicht sitze ich irgendwann mal paar Wochen an einem Ort fest während meiner Reise und habe Zeit, sowie eine schicke Idee für ein Buch, ob nun Sachbuch oder Roman. Ebenso ist da noch eine Option die ich noch genauer anschauen möchte und auch ausprobieren möchte und zwar das verkaufen von Sachen auf Amazon. Also Sachen einkaufen und wieder verkaufen auf der Amazon Plattform, sehr interessant und auch etwas bei dem mir mein abgeschlossenes Studium der Betriebswirtschaftslehre helfen kann. Auf einer Reise durch verschiedene Länder und Regionen macht man viele Bilder, solche Bilder lassen sich auf verschiedenen Plattformen verkaufen. Diese Verdienstmöglichkeit muss ich mir nochmal genauer anschauen, aber es könnte eine interessante Option sein, da ich über viele schöne Motive stolpern dürfte und auch gerne fotografiere. 

Viele dieser Optionen sind schon lange keine entfernten Gedankenspiele mehr, ich habe für einige dieser Optionen schon ausgefertigte Pläne und teils auch schon einige Grundsteine gelegt. Um diese Pläne voran zu bringen versuche ich mir jeden Tag 1 – 2 Stunden Zeit zu nehmen. Ich möchte eine möglichst höhe Qualität bei der Umsetzung meiner Vorhaben erreichen, aber auf der anderen Seite möchte ich auch zeitnah starten. Ein Projekt trage ich schon seit einigen Jahren mit mir umher, aber tüftle immer weiter, weil ich immer wieder etwas finde was man anders machen könnte. Ich habe mir jetzt vorgenommen Projekte online zu stellen sobald sie ein sehr hohes Niveau erreicht haben, nicht immer wieder aufzuschieben mit dem Vorwand es noch perfekter zu machen. Das ist ein echter Fluch, man hat Angst und fürchtet das es scheitert weil man nicht nochmal alles überprüft hat, so verschiebt sich ein gedanklich festgelegtes Startdatum gerne mal um Monate und Jahre. Das tue ich mit meiner Homepage und dem dazu gehörigen E-Book auch schon sehr lange. Starten wollte ich dieses schon vor 18 Monaten, nun habe ich es endlich geschafft alles Online zu stellen. Ich hatte E-Book und Homepage schon seit 18 Monaten fertig, ich habe aber immer wieder etwas gefunden was ich optimieren konnte. Also habe ich mich 18 Monate im Kreis gedreht, die Qualität hat sich dadurch noch etwas gesteigert, aber ich habe mich auch selbst einfach nur aufgehalten. Alles was Online ist, kann ich ja auch noch verändern, das musste ich mir erstmal selbst klar machen, damit ich zukünftige Vorhaben nicht so unnötig lange heraus zögere. Es ist ja nichts in Stein gemeißelt, es ist alles veränderbar und es ist auch nicht nötig perfekt zu sein, vielleicht ist etwas was nicht perfekt ist sogar attraktiver. Den Link zu diesem Projekt findet ihr am Ende dieses Beitrags.

Ein Projekt habe ich ja offensichtlich schon gestartet, sonst würden diese Worte hier nicht veröffentlicht sein. Meinen Blog der sich um meinen Lebensplan und um Sport dreht, zwei Themen die mich nun schon seit sehr langer Zeit begleiten. Vorerst ein „altmodischer“ Blog und keine Videos, wenn es dann aber mal wirklich losgeht, die Reise beginnt, dann bietet sich auch ein Video-Format an. Aber vorerst bleibe ich beim „altmodischen“ schreiben und hoffe das es euch gefällt, dann dürfte Ihr euch auf einen neuen Beitrag nächsten Sonntag freuen 🙂

Hier noch der Link zu meinem zweiten Projekt und zu dem dazugehörigen E-Book: Meineaknestory

Kategorien:AllgemeinSchlagwörter:, , , , , , , ,

1 Kommentar

  1. Hey! Einfach ausprobieren. Wird schon schief gehen. 🙂

    LG
    Miss Katherine White
    http://WWW.miss-katherine-White.com

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: